Ratgeberforum "Alltag, Pflege und Betreuung"

Im Laufe einer Demenz ändern sich Kommunikationsfähigkeit und Verhaltensweisen. Das ist für alle Beteiligten oft belastend. Unter welchen Voraussetzungen können Demenzkranke in den eigenen vier Wänden leben? Wann ist ein Pflegeheim, eine Demenz-WG oder betreutes Wohnen angesagt? Der Wegweiser Demenz hat eine Expertin und drei Experten auf diesem Gebiet als Moderationsteam für das Internetforum gewonnen: Jochen Gust hat als Altenpfleger Menschen mit Demenz betreut. Heute schult er unter anderem Klinikpersonal im Umgang mit Demenzkranken, berät Angehörige und schreibt Bücher. Martin Hamborg ist als Psychologe und Psychotherapeut in der Pflege und im betreuten Wohnen bis zum Lebensende tätig. Er begleitet und zertifiziert Einrichtungen mit IQM Demenz. Klaus-W. Pawletko, langjähriger Geschäftsführer des Vereins "Freunde alter Menschen", ist auf Demenz-Wohngemeinschaften und die ambulante Versorgung Betroffener spezialisiert. Dr. Svenja Sachweh bietet Kommunikationstrainings für Pflegepersonen an und ist Autorin diverser Lehr- und Ratgeberbücher zur Verständigung mit Demenzkranken.

    1. Entlastungsleistungen nach § 45 b SGB XI dürfen auch von Privatpersonen erbracht werden.

      • klauspawletko
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      205
    1. Studie für pflegende Angehörige während der Corona-Pandemie

      • ZpGA_Theresa
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      146
    1. Wie reagieren??? 7

      • never20
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1k
      7
    3. martinhamborg

    1. Mutter lehnt jede Hilfe ab 22

      • Manutini
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      3,7k
      22
    3. hanne63

    1. Das 1. Weihnachten im Pflegeheim 11

      • never20
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      1,2k
      11
    3. jochengust

    1. Unterstellungen 4

      • Seifenblase12345
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      646
      4
    3. martinhamborg

    1. Verweigerung Krankenhausaufenthalt 1

      • Zffer
      • Zffer
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      380
      1
    3. jochengust

    1. Umstellung des Forums...im Dezember... 1

      • hanne63
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      314
      1
    3. martinhamborg

    1. Mein Mann fuhr mich mit dem Rollstuhl um 1

      • Madeline
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      283
      1
    3. svenjasachweh

    1. Werbemaßnahmen für Angebote zur Unterstützung im Alltag 2

      • Alltagshilfe
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      222
      2
    3. Alltagshilfe

    1. Werbemaßnahmen für Angebote zur Unterstützung im Alltag 1

      • Alltagshilfe
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      145
      1
    3. jochengust

    1. Am Ende unserer Weisheit... 15

      • Zebulon
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      2,8k
      15
    3. martinhamborg

    1. Hydrocephalus OP -> Schwierigkeiten Reha-Aufenthalt 2

      • Papaya09
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      290
      2
    3. svenjasachweh

    1. Trinkuhr 4

      • Silja
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      398
      4
    3. Wissenssucherin

    1. wie mit verändertem mentalen Zustand umgehen? 12

      • Rose60
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      1,1k
      12
    3. Rose60

    1. Wie macht es am besten, den Vater ins Heim zu bringen? 4

      • Deira
      • Deira
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      696
      4
    3. Gobis

    1. Unterbringung gegen den Willen der Patientin 3

      • roli71
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      450
      3
    3. martinhamborg

    1. Pflegeheim überfordert mit Vater 2

      • Ajas711
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      443
      2
    3. martinhamborg

    1. Positiv denken über Demenz? 5

      • blumenkind
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      620
      5
    3. martinhamborg

    1. wie mit verändertem mentalen Zustand umgehen?

      • Rose60
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      90

Darstellung