Meine Mama ist neu im Pflegeheim

  • Lieber Herr Hamborg, das haben Sie sehr anrührend geschrieben. Mir fällt spontan ein Zitat des schweizerischen Dichters Max Frisch ein:

    "Man sollte die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, daß er hineinschlüpfen kann - nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen."

    Es geht also nicht in erster Linie darum, unser Bedürfnis nach irgendeiner Wahrheit (die es gar nicht gibt, jedenfalls nicht nur EINE) zu befriedigen. Es geht darum, der kranken Person zu helfen. Jedenfalls sollte es das. Und wenn ich das erreichen kann, dann geht es mir auch gut. Ich beobachte zunehmend, dass meine Mutter auf einer tieferen Ebene versteht ... und dann sagt ein Blick mehr als tausend Worte.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!