Umzugskostenzuschus bei Umzug von Pflegeheim zu Pflegeheim

Datenschutzhinweis: Bitte achten Sie darauf, dass Sie im Forum keine persönlichen Daten von sich selbst oder von Dritten posten. Auch sollten Ihre Angaben keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.
  • Hallo all Ihr Forennutzer und Unterstützer/ Ratgeber.

    :!: Erst einmal wünsche ich noch frohe und erholsame Feiertage, einen guten Rutsch nach 2024 und ein gesundes und zufriedenes Jahr 2024 :!:


    Ich bin ganz neu hier und habe über die Suchfunktionen so gar nichts zu dem Thema gefunden, welches mir gerade unter den Nägeln brennt.


    Kurz zum Hintergrund:

    Meine Mutter ist jetzt 80 Jahre und dement. die Krankheit ist soweit fortgeschritten, dass sie keinen Bezug mehr zu ihrer räumlichen Umgebung herstellen kann und auch die Kommunikation (.z.B. telefonieren) erheblich eingeschränkt ist.

    Dies war für mich der Grund, meine Mutti von Thüringen zu mir nach Bayern zu holen.

    Ich habe zuvor mit der zuständigen Pflegekasse telefoniert und den "Antrag auf Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes" gestellt.

    Nun ist der Antrag mit der Begründung abgelehnt worden, dass dies nicht zutreffen würde, wenn von einem Pflegeheim in ein anderes Pflegeheim umgezogen wird. Auch sich dadurch die das individuelle Wohnumfeld für den Betreffenden bedeutend verbessern würde.


    Nun zur eigentlichen Frage:

    Hat irgend jemand mit diesem Thema schon mal zu tun gehabt?

    Wie seid Ihr weiter vorgegangen?

    Kennt jemand dazu eventuelle Urteile?


    Danke im Voraus und eine gute Zeit!

    HeideElf

  • Hallo Heide,

    die Pflegekasse der Schwiegereltern hatte für den Umzug vom Wohnort der Eltern zu uns 3000 Euro Umzugskosten bezahlt. Ich denke, in eurem Fall kommt es darauf an, die "individuelle Verbesserung des Wohnumfeldes" ausreichend mit passenden Worten zu begründen. Was da wären: einfacher Zugang zur ärztlichen Versorgung (bestehende Hausarztversorgung), bessere Versorgung mit Hygienartikeln, "Auslauf" durch häufigere Besuche etc.
    Zuerst aber: Sofort Einspruch einlegen gegen den negativen Bescheid.

    Heute waren meine Frau und ich bei Schwiegermutter zu Besuch. Ihre Geschenke wollte sie nicht auspacken. Sie sprach fast nichts. "Ist wer gestorben?" - Ja, ihr langjähriger Ehemann. Von ihr kein Kommentar dazu.

    Wir weckten sie aus ihrem Schlummer, um uns von ihr zu verabschieden. Das nahm sie zum Anlass für lautes Protestgeschrei: "Neeiiin! Neeiiin!" das noch drei Stockwerke tiefer zu hören war. Gruselig.

    • Offizieller Beitrag

    Sehr geehrte HeideElf,


    der Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen bezieht sich auf die ambulante, also häusliche Pflege. Es soll mit dem Zuschuss in Höhe von maximal 4.000 Euro die Möglichkeit geschaffen werden, durch eine bauliche Wohnraumanpassung den Verbleib in der eigenen Wohnung zu ermöglichen und die Pflege daheim zu erleichtern. Geregelt wird dies im § 40, Absatz 4 Sozialgesetzbuch XI.


    Laut den Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit kann der Zuschuss auch für Umzugskosten gewährt werden, allerdings nur, wenn der Umzug in eine entsprechende Wohnung erfolgt, die den Anforderungen für die Pflege entspricht, die also schon barrierefrei ist. Es bleibt dann aber bei der ambulanten Versorgung in häuslicher Umgebung.


    Der Zuschuss ist nicht für einen Umzug in eine stationäre Einrichtung vorgesehen und auch nicht für einen Umzug von einem Pflegeheim in ein anderes. In der stationären Versorgung gelten für die bauliche Ausstattung bereits genaue Regeln, die für eine Barrierefreiheit sorgen sollen, zum Beispiel Handläufe in Zimmern und Fluren, ebenerdige Duschen, schwellenfreie Türen.



    Mit freundlichem Gruß

    Birgit Spengemann


    PS: Ich wünsche allen Forum-Nutzer:innen eine gute Zeit "zwischen den Jahren" und alles Gute für das kommende Jahr

  • Meine Mutter hatte dieses Jahr beim örtlichen Pflegestützpunkt die Auskunft erhalten, dass man als Pflegebedürftiger jedes Jahr 1.000 „vom Staat“ bekommt- sie hat es beantragt und jetzt wohl auch bekommen. Vielleicht weiß ja Frau Spengemann, was das sein könnte? (Auch Bayern)

    • Offizieller Beitrag

    Sehr geehrte/r Mauerflower,


    es gibt den Betrag in Höhe von 1.000 Euro seit 2018 einmal jährlich für Pflegebedürftige, die ihren Wohnsitz in Bayern haben. Dieses zusätzliche Pflegegeld muss einmalig beantragt werden. Dann wird es ohne weiteren Antrag jährlich ausgezahlt.

    Näheres dazu finden Sie auf folgender Internetseite:


    Landespflegegeld - Bayerisches Landesamt für Pflege (LfP)
    Die Organisation des Bayerischen Landespflegegeld ist eine zentrale Aufgabe des LfP - von der Antragsbearbeitung bis hin zur Auszahlung.
    www.lfp.bayern.de


    In den anderen Bundesländern gibt es Landespflegegeldgesetze, die aber andere Leistungen gewähren und unterschiedliche Voraussetzungen dafür vorgeben. In Brandenburg zum Beispiel können Schwerbehinderte sowie blinde und gehörlose Menschen, die außerhalb von Einrichtungen im wohnen, Landespflegegeld beantragen. In Berlin nur Menschen, die stark sehbehindert bzw. blind oder gehörlos sind. Dort wird das Landespflegegeld monatlich gezahlt, aber zum Teil mit dem Pflegegeld der Pflegekasse verrechnet. Das ist in Bayern nicht der Fall.


    Mit freundlichem Gruß

    Birgit Spengemann

  • Danke für die Erklärung, Frau Spengemann! Vielleicht können diese 1.000 € bei HeideElfs Mutter ja für den Umzug verwendet werden.

    Soviel ich weiß, kann man bei bei der Kirche auch unkompliziert zweckgebundene Zuschüsse bekommen.

  • Liebe Antworter/innen,

    zuerst einmal Dankeschön für die Antworten!

    Auf der Website altenpflege-hilfe.net habe ich einen Beitrag befunden, der den Zuschuss bei Umzug von Heim zu Heim nicht ausschließt, man solle es wohl nur richtig begründen.

    Ich werde mal einen Widerspruch einlegen und eine gute Begründung dazu schreiben. Und das sozialgericht gibt es ja auch noch ;)

    Euch allen eine gute Zeit und viel Kraft und Hoffnung und Optimismus!


    Einen guten Rutsch nach 2024!

    HeideElf

  • WWD-Admin

    Hat das Thema geöffnet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!