Meine Mutter liegt im Sterben

Datenschutzhinweis: Bitte achten Sie darauf, dass Sie im Forum keine persönlichen Daten von sich selbst oder von Dritten posten. Auch sollten Ihre Angaben keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.
  • Liebe Moskito,


    du hast unsere Anteilnahme an deinem Schmerz.


    Nimm dir die Zeit, um mit deiner Mutter Frieden zu schließen – aber auch mit dem Heimpersonal.


    Ich glaube, nur wenige Menschen sind wirklich böse.

    Wer seiner Familie und anderen Menschen das Leben schwer macht, tut das meist aus Dummheit, Unfähigkeit und Unzufriedenheit. Solche Menschen kennen keine Zufriedenheit und kein Glück. Es kostet mehr Kraft böse zu sein als gut.

    Buchenberg und Frau

    Einmal editiert, zuletzt von Buchenberg ()

  • Hallo Moskito,

    Es ist sicher gut, dass deine Mutter erlöst ist und du bald aus der Anspannung herauskommst, wann es sein wird, wie es sein wird etc.

    Aus meiner Erfahrung nach dem Tod meines Vaters und vielen schlimmen Erfahrungen mit ihm kann ich sagen, dass ich trotzdem einige Monate getrauert habe - vornehmlich wohl um den Vater, den ich nie hatte.. das hat mich selbst überrascht, aber es war so.

    Wie es für dich sein wird, kann natürlich niemand von uns wissen, jede/r hat seinen/ihren eigenen Weg.

    Dafür alles Gute und herzliche Anteilnahme!

  • Liebe Moskito,

    auch von mir ein herzlicher, stiller Gruß und meinen großen Respekt für die Liebe und Zeit, die du deiner Mutter in ihren letzten Tagen hast zukommen lassen. Das können nur die allerwenigsten, wenn sie, so wie du, unter einer narzisstischen Mutter zu leiden hatten.

    Ich wünsche dir viel Kraft, für das was jetzt kommt, und ...

    ...Möge die Sonne für dich bald wieder scheinen! <3

    Ganz viele liebe Grüße

    Silly

  • Liebe Moskito,


    auch von mir Beileid zum Verlust Deiner Mutter.


    Mit dem Tod stirbt natürlich auch die Hoffnung, dass "tochter" doch noch ein normales Mutter-Tochter-Verhältnis bekommt oder Klärung für die geschundene Kinderseele, um eine Heilung


    Laß die Gefühle bitte raus. Das kann sehr unterschiedliche Gestalten annehmen, Trauer, Wut oder Erleichterung. Es gibt hier nichts Falsches, denn es sind Deine Gefühle und Du hast alles Recht dazu, das zu empfinden, was auch immer Du empfindest.

    Möge die Sonne für dich bald wieder scheinen! <3

    Das wünsche auch ich Dir von ganzen Herzen Valentina61

  • Liebe Moskito, auch von mir mein herzliches Beileid! Diese neue, zunächst evtl. „absurd“ anmutende Situation erfordert viel Kraft und bewusstes Zeit-nehmen für Dich selber.

    Lass alle Gedanken und Gefühle zu…es wird sicher eine ganze Weile dauern. Vielleicht gibt es ja im Heim einen angeschlossenen Hospiz-Dienst, der Trauerbegleitung anbietet?

    Ich selber habe vor einigen Jahren plötzlich meinen Partner verloren und stand mit Kind alleine vor dem Berg an Verantwortung, Trauer, Organisationserfordernissen etc…und hätte mir eine solche Begleitung gewünscht. So habe ich es irgendwie „selber“ geschafft und kann aus dieser Perspektive nur empfehlen, sich Hilfe zu suchen und anzunehmen.


    Alles Liebe für Dich.

  • Liebe Moskito,

    mein herzliches Beileid. Sterben ist immer ein schwieriger Prozess: für den Sterbenden und für die Angehörigen. Du hattest die Gelegenheit, Deine Mutter bis zum Schluss zu begleiten und ich hoffe, Ihr beide konntet/könnt in Frieden loslassen. Alles Gute und viel Kraft für die Zeit danach, molli

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Moskito, dem herzlichen Beileid und den vielen hoffentlich tröstenden Gedanken aus der Gruppe möchte ich mich anschließen.


    Ihre Mutter hat nun ihren Frieden gefunden und ich wünsche Ihnen sehr, dass Sie trotz der schlimmen Zeiten Ihren Frieden mit Ihrer Mutter finden. So viel von dem was Sie uns geschrieben haben, spricht dafür.

    Alles Gute Ihr Martin Hamborg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!