Seroquel absetzen ?

  • Guten Tag ! Ich bitte um Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter.


    Meine Mutter 74 hat eine vaskuläre Demenz, bis vor einigen Wochen war es noch so das sie kleine Schritte machen konnte und auch die Sprache deutlicher war.
    Aufgrund ihrer extremen Aggressivität, sie wurde zb. um 3 Uhr munter und stand mit einem Messer da, wenn ich sie nicht heimbringe sticht sie mich ab, haben wir sie ins Krankehaus einweisen lassen. Hier war sie auch extrem aggressiv, sie wurde dann vor 14 Tagen mit Seroquel morgens 25 mg, mittags 25 mg, nachmittag 25 mg, Abend 75 mg eingestellt.


    Die Aggressivität besserte sich, jedoch verfällt sie körperlich, an ein aufstehen ist fast nicht mehr zu denken, die Sprache schlecht zu verstehen, wenig Appetit.


    Was soll ich machen ? Seroquel absetzen, reduzieren , dann wird sie wieder extrem aggressiv ?? Kann die Verschlechterung mit Seroquel zusammenhängen ?? Gibt es ein alternativ Medikament ?? Zum Arzt will sie nicht....


    Vielen Dank für Antworten. Karin

    • Offizieller Beitrag

    Sehr geehrte Fragenstellerin,


    grundsätzlich muss die Änderung einer antipsychotischen Medikation (dazu gehört auch das Präparat Seroquel) durch einen Arzt erfolgen, der Ihre Mutter persönlich kennt und die Gesamtsituation beurteilen kann. Im Bereich der Antipsychotika gibt es auch alternative Präparate. Da Ihre Mutter nicht zum Arzt gehen möchte, empfehle ich Ihnen, ihren Hausarzt zu kontaktieren und zu fragen, ob evtl. im ersten Schritt ein Hausbesuch zur medizinschen Einschätzung der Symptomatik möglich ist.


    Mit freundlichen Grüßen,


    Dr. E. Kaiser

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!