Welche Unterkünfte kämen in Frage?

Datenschutzhinweis: Bitte achten Sie darauf, dass Sie im Forum keine persönlichen Daten von sich selbst oder von Dritten posten. Auch sollten Ihre Angaben keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.
  • Liebes Forumsteam,
    mein Vater befindet sich derzeit in einer Klinik zur medikamentösen Um- und Einstellung.
    Pflegeheim nach diesem Aufenthalt ist unumgänglich und aufgrund seines immensen schlechten Zustandes stellt sich für mich die Frage, ob nicht auf ein Aufenthalt in einem Hospitz möglich wäre. Dieses Hospitz ist mir sehr bekannt und dort kann man würdevoll das Leben zu Ende leben. Die Betreuung ist einmalig, es wird sich auch um uns gekümmert, ein viel wärmere Atmusphäre. Die bisherigen Pflegeheime, die von uns angeschaut wurden, waren grausig, kalt, gestresstes Personal, ungepflegte Patienten. Ich bin Realist und Alzheimer ist nicht mehr heilbar, drum der Gedanke an ein Hospitz. Würde er zu der Zielgruppe zählen oder welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, außer eine unheilbare Krankheit?
    Danke für Ihr Ohr und hoffentlich Antwort

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Hummel67,
    ob Ihr Vater zu der Zielgruppe für ein Hospiz gehört, kann ich nicht exakt beurteilen.
    Es gibt verschiedene Indikationen für einen Hospiz-Aufenthalt, von denen Ihr Vater meines Erachtens einige erfüllen könnte. Zum Beispiel: kurative Therapie ist nicht möglich und die Erkrankung ist im fortgeschrittenen Stadium.
    Lassen Sie sich doch bitte von dem Hospiz beraten! Die müssten doch am besten wissen, ob Ihr Vater eine Chance hat, die Kriterien für eine Aufnahme zu erfüllen.
    Sie brauchen in jedem Fall ein "Hospizgutachten", wenn die Kostenübernahme durch Kranken- und Pflegekasse erfolgen soll. Falls Sie sich das schon einmal ansehen möchten:
    http://www.hospiz.nbhs.de/file…loads/Hospizgutachten.pdf


    Die Kostenübernahme ist länderspezifisch geregelt. In Berlin werden 90% der Kosten von Kranken- und Pflegekasse übernommen.


    Geben Sie mir doch bitte eine kurze Rückmeldung, ob Ihnen die Hinweise ausgereicht haben.


    Bis dahin beste Grüße von


    Klaus-W. Pawletko

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!